Achim Riethmann
*1979 in London/England, lebt in Berlin

Achim Riethmann »G 10« 2011 Aquarell auf Papier 100 x 180 cm
Achim Riethmann »G 10« 2011 Aquarell auf Papier 100 x 180 cm

Achim Riethmann verwendet in seinem für diese Technik ungewöhnlich großformatigen Aquarell eine subversive Bildsprache, die vom Prinzip der Aussparung lebt und damit die Fragilität des Mediums auf außerordentliche Weise nutzt. Riethmanns Arbeit bezieht gerade durch diese Leerstellen kritisch Stellung gegenüber den Folgen menschlichen Handelns in einer globalisierten Welt und der fragmentarischen Wahrnehmung medial inszenierter Wirklichkeit.
aus: Jurybegründung Losito Kunstpreis 2012